Die Umgebung

Die Strecke der Saale-Weinmeile ist eingebettet in das herrliche urige Weinanbaugebiet Saale-Unstrut.
Edle Weine, unberührte Landschaften, Burgen und Schlösser, herzliche Gastlichkeit - all das ist an Saale und Unstrut zu finden.
Die 1000jährige Weinbautradition prägt hier nicht nur den Wein, sondern auch Land und Leute.

Im Herzen Deutschlands ist das nördlichste europäische Qualitäts-Weinanbaugebiet zu entdecken, das lässt manche Überraschung erahnen. Romantische Flusstäler eröffnen den Blick auf Weinberge mit jahrhundertealten Trockenmauern und Weinbergshäuschen. Hier wachsen die Reben, aus denen die Winzer die edlen Tropfen zaubern.
Dreißig Sorten werden in unserem kleinen Gebiet angebaut, von den Klassikern, wie Müller-Thurgau, Silvaner und Riesling, bis hin zu Raritäten, wie Hölder, André und Zweigelt. Die Qualitäts- und Prädikatsweine werden vorwiegend traditionell trocken ausgebaut, mit gebietstypischer Säure und feinwürzigem Bukett.

Weinfreunde, die Genuss und Ambiente schätzen, haben längst das Saale-Unstrut-Land lieben gelernt.
Zu Fuß, per Rad oder Boot sind stille Landschaftsidylle, trutzige Burgen (Rudelsburg, Neuenburg) und geschichtsträchtige Wege (Straße der Romanik) zu erkunden.

In den liebevoll geführten Straußen- oder Besenwirtschaften und Probierstübchen macht das Verkosten Spaß. Die Winzer sind gute Berater und herzliche Gastgeber, verwöhnen Gaumen und Zunge, Seele und Geist. So eigen jedes Weingut und jeder Winzer, so eigen sind auch die Weine, die Geschichten und die Besonderheiten.
Abseits vom Alltag findet man hier eine Atmosphäre, die heutzutage nur noch selten anzutreffen ist.

Und hier reit sich der Höhepunkt in unserer Region zu Pfingsten, die Saale-Weinmeile, ein.